Unser Dorf hat Zukunft

Am Mittwoch den 13.9.2017 besuchte die Prüfungskommission unser Dorf Linde. Mehrere Vertreter der Ortsvereine haben die Kommission durch Linde geführt.

Schwerpunkte waren: 

  • Vereinsleben und Ehrenamtliche Tätigkeiten 
  • Soziales - und kulturelles Leben
  • Mobilität 
  • Wirtschaftliche Entwicklung/ Erhaltung von Gaststätten

Trotz des regnerischen Wetters konnten wir unser Linde als ein Lebens- und Liebenswertes Dorf vorstellen. Wir haben gezeigt wie Aktiv Linde ist.
Angefangen mit dem Seniorensport in der Gymnastikhalle.
Karl-Egon Kremer zeigte die Sportlichkeit der Senioren.

Bei der Vorstellung der Ortsvereine und dem Kindergarten „Linder Kinder“, konnte man feststellen wie hoch das ehrenamtliche Engagement in Linde ist.
Das Projekt „Mobil in Linde“ wurde vorgestellt. Bürgerbus und Lieferdienst (Eifeler Frischdienst und Bäckerei Lenort) kommen nach Linde.

Auch wenn das Elektroauto wegen zu geringer Nutzung wieder abgeschafft werden musste, bleibt uns die Ladestation erhalten, um Besitzer eines E- Mobil Autos die Möglichkeit zum tanken zu geben.
Im Berggarten haben wir die „Heimatvertriebenen“ vorgestellt.

Vor 60 Jahren sind sie als Aussiedler nach Linde gekommen und haben hier ihre neue Heimat gefunden.
Am Ende des Rundganges stellten wir die bisherige Besitzerin des Haus Burger , Irmtraud Schätzmüller und die neuen Eigentümer Maija und Guiseppe Gabriele, vor.

Spich wurde vorgestellt mit eigener Wasserversorgung und Löschteich, Park mit alten und neuen Obstsorten und einer über 70 Jahre alter Kastanie mit Rundbank, Insektenhotel und einem Bauerngarten.
Die neue Infotafel wurde präsentiert. Ebenso eine Photovoltaikanlage zur eigenen Stromerzeugung. Besonders gepflegt wird im erstmals 1534 erwähnten Spich die gute Nachbarschaft.

Am Dienstag den 21. November findet im Kulturzentrum in Lindlar die Siegerehrung statt. Hoffen wir auf eine positive Bewertung von Linde und Spich.